John F. Kennedy

Untertitel


Herzlich Willkommen!

Dies ist ein Projekt der Berufsfachschule

für Kaufmännische Asstistenten

 

 

Allgemeines:

 

John Fitgerald "Jack" Kennedy

-geboren am 29. Mai 1917 in Brookline, Massachusetts

-gestorben am 22. November 1963 in Dallas, Texas durch ein Attentat

 -von 1961 - 1963 der 35. Präsident der Vereinigten Statten. Er war Mitglied der         Demokratischen Partei

-bislang einziger Katholik in seinem Amt

-Hintergründe seiner Ermordung sind bis heute unklar

Heirat:

Im Mai 1952 hatten sich John F. Kennedy und die bereits verlobte zwölf Jahre jüngere Journalistin Jacqueline de Bouvier auf einer Dinnerparty kennengelernt. Im Juni 1953 erfolgte die Verlobung des Paares. Die beiden heirateten am 12. September 1953 in Newport,  Rhode Island. Die ersten Jahre ihrer Ehe verbrachten sie in Washington.

John und Jacqueline Kennedy hatten vier Kinder: Arabella (Totgeburt 1956), Caroline Bouvier Kennedy (* 27. November 1957), John Fitzgerald Kennedy, Jr. (* 25. November 1960; † 16. Juli 1999) und Patrick Bouvier Kennedy (* 7. August 1963; † 9. August 1963).

John F. Kennedy werden diverse außereheliche Affären nachgesagt.

Militär:

 

-1941 meldete er sich freiwillig bei der US-Armee, wurde aber zunächst abgelehnt

-mit Hilfe seines Vaters wurde er im Septembr des selben Jahres Chef des Office of Naval Intelligence bei der US-Armee

-er besuchte die Marineoffiziersschule an der Northwestern University in Chicago

-nach Abschluss wurde er als Kommandant des Schnellbotes PT-109 in den Pazifik entsand

-am 2. August 1943 wurde das Boot von japanischen Angreifern gerammt und sank

-zwei Mitglieder seiner Crew starben

-obwohl er unter seinen starken Rückenschmerzen zu leiden hatte, zog er einen verwundeten Kameraden mit sich zu einer 5 km entfernten Insel. Diese Insel erhielt später den Namen Kennedy Island

-für seinen Einsatz erhielt er verschieden Auszeichnungen und wurde in den USA als Kriegsheld gefeiert

-sein Bruder Joseph kam bei einem Flugzeugeinsatz über dem Ärmelkanal ums Leben

Schulen, Studium:

 

-verschiedene Privatschulen in Massachusetts, New York und Connecticut

-1931-1935 Choate School in Wallingford, ein Internat für Jungen

-konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht an der London School of Economics Volkswirtschaftslehre studieren

-musste zurück in die USA, dort wollte er ein Studium an der Princeton University beginnen, musste dies jedoch wieder aufgeben, da er an Gelbsucht erkrankt war

-1936 schaffte er endlich den Einstieg in ein Studium

-bis 1940 studierte er Politik an der Harvard University

-Studium war geprägt von Krankheiten: Steroide zur Kontrolle seiner Darmentzündung riefen Osteoporose an den Lendenwirbeln hervor

-1940 machte er auf sich aufmerksam; Arbeit über Appeasement-Politik; auch bekannt als Buch unter dem Namen "Why England Slept"

-rund 80 000 Exemplare wurden verkauft

-Im Sommer 1940 war Kennedy mit Öffentlichkeitsarbeit, wie Interviews und Radiosendungen beschäftigt

-Im Juni verließ er Harvard mit dem Abschluss in Internationalen Angelegenheiten

-Im Herbst schrieb er sich für einige Monate an der Stanford University ein

-Das er an Morbus Addison erkrankt war, wusste er zu dieser Zeit noch nicht

 


Sie sind Besucher Nr.

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!